Hersteller

louis_poulsen

Der dänische Hersteller Louis Poulsen gehört seit vielen Jahren zu einem der führenden Anbieter für Leuchtendesign und Lichtarchitektur. Dabei verfolgt er eine konsequente Produktphilosophie, die Funktionalität, Einfachheit und Qualität in den Mittelpunkt rückt. Für Poulsen darf es im Design keine Elemente geben, die nicht dem Prinzip der Zweckmäßigkeit folgen – also im Zusammenhang der Beleuchtung nicht notwendig wären. Ergebnis ist sind unaufdringliche, smarte Leuchten von formaler Klarheit, die eine angenehme Atmosphäre entstehen lassen und mit unterschiedlichsten Einrichtungsstilen harmonieren. Es ist die Zusammenarbeit mit dem bekannten Designer Poul Henningsen, die den Grundstein für den jahrzehntelangen Erfolg des Unternehmens legt. Gemeinsam entwerfen Poulsen und Henningsen eine Vielzahl von europäischen Beleuchtungsklassikern. Ihr Leitgedanke dabei ist ein funktionalen Produktdesign, welches sich am Wohlbefinden der Menschen orientiert und sich mit den Worten Funktion, Komfort und Ambiente zusammenfassen lässt. Louis Poulsen bietet Lösungen für geschäftliche und private Beleuchtungsanwendungen für den Innen- und Außenbereich.

Leuchten von Louis Poulsen anzeigen

And-tradition---Logo

Das Label &tradition (ehemals Unique Copenhagen) erweckt Design-Ikonen wieder zum Leben. So werden im dänischen Fredensborg spannende und teilweise vergessene Werke der Design-Legenden Dänemarks wiederentdeckt und in die Neuzeit katapultiert. Lampen von Arne Jacobsen, Sofie Refer, Pernille Vea und Verner Panton verbinden sich mit solidem Handwerk und zeitgenössischem Design und werden grunderneuert. Darüber hinaus finden sich auch bekannte Gegenwartsdesigner und vielversprechende  Nachwuchstalente im Portfolio von &tradition, deren Kreationen möglicherweise die Klassiker der Zukunft werden. Bei der Suche nach neuen Entwürfen und Produktionsstätten geht  &tradition über die dänischen Landesgrenzen hinaus und bleibt mit seinen internationalen Netzwerken dennoch tief mit der nordischen Tradition verwurzelt. Heraus kommen wunderbare Lampen und Lichtobjekte von überzeugender Schlichtheit und zeitloser Schönheit, die Moderne und Tradition dänischen Designs verkörpern.

Leuchten von &TRADITION anzeigen

marset_logo_black

Seit den 1940er Jahren steht für Marset Licht in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Das spanische Familienunternehmen hat den Anspruch, durch erstklassige Beleuchtung die Lebensqualität zu verbessern. Somit legt der Hersteller Wert darauf moderne, gutaussehende Leuchten anzufertigen, deren Licht einen positiven Effekt zeitigen. Die Kollektion ist geprägt von Authentizität, raffinierter Einfachheit und dekorativem aber dennoch zurückhaltendem Design. Für Marset spielen dabei Licht-Effekte, Atmosphären und Stimmungen, die mit Licht geschaffen werden, eine wesentliche Rolle. Bei der Entwicklung von neuen Leuchten setzt der Hersteller formal auf sinnvolle Reduktion und einfache Funktionalität. Alle Marset Leuchten basieren auf erstklassigen Entwürfen, welche die Sinne der Menschen ansprechen. Durch die Verbindung von technischer Präzision und Kreativität entsteht bei Marset ein Design, das smart, außergewöhnlich und zeitgemäß ist. Jede einzelne Leuchte entsteht durch eine hochwertige, detailgenaue Fertigung. Langjährige Erfahrung, Innovationswille und die kontinuierliche Suche nach neuen Anwendungen und Funktionen sichert Marset seit vielen Jahren den Erfolg. So wurden Marset-Leuchten in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Nacional de Diseño 2015 und Red Dot Award 2016.

Leuchten von MARSET anzeigen

Das britische Designlabel Established and Sons ist beeinflusst von dessen Gründungsort London. Und so spiegeln die Möbel und Lampen & Leuchten den speziellen Charakter, das Lebensgefühl und den Stil dieser Weltmetropole wieder. Die Londoner Marke arbeitet mit etablierten Designern und fördert ebenfalls junge Talente. Um den Pioniergeist zu unterstützen, erhalten Kunsthandwerker und Designer dabei viel Freiraum für eigene Ideen. Und eben dieses interdisziplinäre Arbeiten führt zur Entstehung außergewöhnlicher Designerleuchten und Möbel.

Established and Sons wollen mit tradierten Designvorstellungen brechen und zum Nachdenken anregen. So überzeugt die Kollektion mit eleganten Entwürfen, neuen Materialien und gelegentlich versucht sie sogar, physikalische Gesetzte zu umgehen. Modernste Produktionstechniken, mutige Designs und Handwerkskunst auf höchstem Niveau – dafür steht Established and Sons. Den Kinderschuhen entwachsen sind Designerleuchten des britischen Labels längst kein Geheimtipp mehr.

Leuchten von ESTABLISHED and SONS anzeigen

Muuto – New Nordic. Entlehnt vom finnischen Wort muutos, das in etwa so viel bedeutet wie neue Perspektiven, haben sich die Gründer von Muuto Peter Bonnén und Kristian Byrge vor einem Jahrzehnt frischem nordischen Design verschrieben. Denn ihr ambitioniertes Ziel ist es, die goldene Ära des skandinavischen Designs wiederzubeleben. Und so arbeitet das Muuto Kreativteam mit handverlesenen nordischen Designern zusammen, um Entwürfe zu fertigen, die auch in 50 Jahren noch aktuell sein sollen.

Ein wichtiger Grundstein der Muuto-Philosophie ist dabei den Designern viel Raum für ihre Ideen zu geben. Muuto ist tief verwurzelt in der skandinavischen Designtradition – zeitlose Ästhetik und ehrlicher Ausdruck in Kombination mit Funktionalität und Handwerkskunst. Möbel und Designerleuchten aus dem dänischen Hause Muuto sind leicht als solche zu identifizieren, denn sie haben muutos. Modernste Materialien und Produktionsschritte sowie mutige Entwürfe sind die Grundsteine der Kollektion. So unterschiedlich die Ansätze der verschiedenen Designer, so vielfältig sind auch die Produkte der jungen Marke. Muuto steht für Kreativität und Humor als auch Innovation, Purismus und eine klare skandinavische Formensprache. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Muuto in nur einem Jahrzehnt zu einer der führenden jungen Designschmieden Dänemarks herangewachsen ist.

Leuchten von MUUTO anzeigen

wrong-london-logotype-page

wrong.london ist aus der erfolgreichen Zusammenarbeit „Wrong für Hay“ hervorgegangen und diese Partnerschaf zwischen der Designmarke Hay und dem Designer Sebastian Wrong wird hiermit fortgesetzt. Die Produktentwicklung unter der Kreativdirektion von Wrong entwirft eigene innovative Leuchten und kollaboriert mit jungen Talenten sowie erfolgreichen Produktdesignern wie Pierre Charpin, Stefan Diez, Lars Beller Fjetland, Johan van Hengel, Joel Hoff, SmithMatthias und Berjan Pot. Zeitgenössisches Design und langlebige Qualität zum fairen Preis, darauf zielt wrong.london ab. Daneben bildet die Verknüpfung von innovativer Technologie mit kühner Ästhetik einen weiteren Aspekt an dem sich der Entwurfsprozess orientiert. So entstehen Objekte bei denen Form und Funktion meisthaft miteinander verwoben werden; allesamt formschöne Leuchten, die eine stimmungsvolle Atmosphäre im Raum hervorrufen. Denn bei der Konzeption von neuen Lichtprodukten werden bei wrong.london alle entscheidenden Faktoren wie Lichtwinkel, Lichtkonzentration und Stärke in Verbindung mit neuen nachhaltigen Technologien berücksichtig. Es ist schließlich das Licht, das die Stimmung im Raum maßgeblich verändert. Die erste vielfältige Leuchtenkollektion von wrong.london wurde im Frühjahr 2016 auf der Designweek in Mailand vorgestellt.

Leuchten von WRONG.LONDON anzeigen

Jonathan Junker und Seth Grizzle sind die Köpfe des Designstudios Graypants. Sie verstehen sich als Problemlöser und verfügen über schier unendliche Neugier und Tatendrang. Dabei sind sie beeinflusst von Seattle – dem industriellen Charme, der grünen Natur und jeder Menge Rockmusik. Beide teilten bereits ein Zimmer während des Studiums und haben sich in kürzester Zeit auf dem internationalen Markt etabliert. Das Designduo bewegt sich zwischen Architektur und Produktdesign und schafft einzigartige (Licht-)Objekte aus außergewöhnlichen Materialen. Keine Herausforderung ist ihnen zu groß, so fertigen Graypants beispielsweise auch beindruckende kundenspezifische Leuchtinstallationen. Neben dem Hauptsitz in den USA, ist es ihnen gelungen, eine Zweigstelle in Amsterdam aufzubauen. Dort werden auch die Designleuchten für den europäischen Markt von Hand in einer sozialen Werkstatt gefertigt. Vor allem mit ihren SCRAPLIGHTS setzt die junge Designschmiede neue Maßstäbe für nachhaltiges Design. Denn Graypants steht vor allem für verantwortungsvolles Design, Materialien und Produktion. Und warum sollte es keine Lampen & Leuchten aus recycelter Pappe geben? Why not! Geboren ist die Idee wohl aus einem Überschuss an Pappkartons. Mit viel Fantasie, Liebe zum Detail und einem echten Umweltbewusstsein sind so eine ganze Reihe von Leuchten mit einer einzigartigen Formensprache entstanden. Und bei all dem Erfolg tragen die Durchstarter noch heute ihre grauen Hosen, lieben es, zu träumen und bleiben ihrem Motto treu: dream. scribble. make.

Leuchten von GRAYPANTS anzeigen

Imprimir

Seit 1994 stellt der Familienbetrieb LZF Lamps im spanischen Valencia Furnierholz-Leuchten in Handarbeit her. Die ersten Lampen entstanden von in spanisch-australischer Zusammenarbeit von Sandro Tothill und Marivi Calvo in einem kleinen Studio im historischen Zentrum der Stadt. Angetrieben von der Idee traditionelles Handwerk mit modernem Design zu vereinen, treibt LZF Lamps den Werkstoff Furnierholz für seine einzigartigen Lampenkreationen bis an seine Grenzen. Mit dem eigens entwickeltem und patentiertem Polywood®-Verfahren machte  LZF Lamps  das Furnierholz widerstandsfähig und abwischbar, so dass die teils filigranen Lichtobjekte von LZF lamps langlebig und vielseitig einsetzbar sind. Das kleine Familienunternehmen hat sich in den letzten 20 Jahren beeindruckend vergrößert und ein internationales Team von anerkannten Designern um sich gescharrt, darunter die Spanier Miguel Herranz und Luis Eslava, Ray Power aus Irland, Burkart Dämmer und Oskar Cerezo aus Deutschland und das Bang Studio aus Australien. Inzwischen beeindruckt das Unternehmen auch als Gestalter für Raumatmosphäre mit modernen Lichtkonzepten für ein ganzheitliches Wohlbefinden im privaten wie öffentlichen Raum. Der Erfolg gibt dem kreativen Konzept von LZF recht: Viele ihrer Modelle haben bereits internationale Preise und Auszeichnungen erhalten, u.a. den Design Plus Award (Link), den Red Dot Award (Air, Pleg und die High Fidelity Kollektion) sowie den World Architecture Award (Agatha).

Leuchten von LZF Lamps anzeigen

northern-lighting-logo

Mit dem Ziel, stimmungsvolles Licht in aussagekräftiges Design zu hüllen, wurde das Unternehmen Northern Lighting 2005 gegründet. Oslo ist der Sitz dieses Produzenten, der mit seinen Designleuchten Luxus und Stil in Wohnräume bringt. Hierzu erstellt Northern Lighting in Zusammenarbeit mit namhaften Gestaltern, Trendforschern und Innovatoren neue, zeitgenössische Leuchtendesigns, verlässt sich aber auch auf die Wirkung nordischer Designklassiker. Somit besteht ein Teil des Produktportfolios aus preisgekrönten, skandinavischen Designlegenden, die als originalgetreue Remakes zum verlässlich stilvollen Alltagsbegleiter werden. Ganz im Sinne der skandinavischen Gestaltungstradition verschreibt sich Northern Lighting der Herstellung von Leuchten mit hohem qualitativem und funktionalem Mehrwert, in deren Formen ein bestechend erfrischendes Lebensgefühl mitschwingt.

Leuchten von & NORTHERN LIGHTING anzeigen

FraumaierlogoKein zweiter Designer erobert die Herzen seiner Kunden so rasch wie frauMaier. Mit großen Kuller-Augen steht sie zwischen den firmeneigenen Möbeln, Leuchten und Accessoires und stiehlt mit ihrem umwerfenden Charme den eigenen Produkten beinahe die Show. Kein Wunder, dass sich frauMaier schwanzwedelnd in nur zwei Jahren zu einem Insidertipp für zeitgenössisches Design gemausert hat. Design vom Hund? Genau! Bei frauMaier.com, dem aufstrebenden Label in Esslingen bei Stuttgart, gibt es keinen branchentypischen Personenkult. Nicht die Namen sollen im Mittelpunkt stehen, sondern die Produkte.  Und die können sich auch sehen lassen. Ganz offensichtlich: frauMaier liebt die klare Linie. Funktionalität und Farbigkeit bestimmen die Entwürfe. Egal ob Stehleuchte, Sessel oder Hausbar – nichts lenkt ab vom leichten, beinahe grafischen Design, dem sich auch die Materialien strikt unterzuordnen haben: Weder Holz noch Metall lenken ab vom Wesentlichen, dafür dominieren brillante Farben, die die Kunden aus einer großen Palette selbst auswählen können.

Leuchten von FRAUMAIER anzeigen

secto-design-logo

Secto Design ist ein finnisches Unternehmen, dass sich auf Design- Leuchten aus Holz spezialisiert hat. Die Secto Design Leuchtenkollektion wird von dem Architekten Seppo Koho entworfen und ist Ausdruck eines klaren und zeitlosen skandinavischen Designs.
Alle Leuchten werden in Finnland, aus PEFC- zertifizierter Birke von Hand gefertigt, die dem Licht eine angenehme und ansprechende Wärme verleiht.
Das Design der Leuchten ist klassisch und zeitgenössisch zugleich und die Formen der Leuchtenschirme sind schlicht und gleichzeitig interessant. Die finnische Qualität und das Umweltbewusstsein gehören zu den Werten, die für Secto Design wichtig sind.
Die Leuchten sind aufgrund ihrer Qualität, Funktionalität, Zeitlosigkeit und ihrer Kombinationsmöglichkeit mit verschiedenen Stilrichtungen sehr beliebt.
Die Secto Design Kollektion besteht aus mehreren Leuchten-Serien, die gemeinsam ein klares und einzigartiges Bild der Marke darstellen. Hinter der hochwertigen Handwerksarbeit stecken hoch qualifizierte finnische Tischler. Der zugrunde liegende Anspruch an die Fertigung der Leuchten ist auch mit dem Wachsen der Kollektion erhalten geblieben.
Die Leuchtenschirme werden aus verleimten Birken Leisten hergestellt, die durch Ringe aus Flugzeug-Sperrholz zusammen gehalten werden.
Das klassische Design der Secto Design Leuchten spricht die Menschen weltweit an.
Über 80 % der Produktion gehen in den Export und mittlerweile kann man Secto Design Leuchten auf allen Kontinenten entdecken.

Leuchten von SECTO DESIGN anzeigen

mater logo

Mit dem Firmennamen, dessen deutsches Pendant im Wort „Mutter“ zu finden ist, stellt sich der Hersteller Mater als Bewahrer ethischer Designkultur vor. Nachhaltigkeit und hochwertiges Interior Design sind die Schlagworte, die dem Firmenkonzept zugrunde liegen und als Leitgedanken jede Entstehungsphase der charmanten Möbel und Leuchten begleiten. Mit diesem Konzept startete Henrik Marstrand 2008 erfolgreich in den Markt und erhielt noch im selben Jahr mit dem „Best Debut Design Brand Award“ durch die Fachzeitschrift „Wallpaper Magazin“ frühe öffentliche Anerkennung. Um seine Unternehmensphilosophie in den Leuchten und Kleinmöbeln aufleben zu lassen, arbeitet Mater mit etablierten Designern aus aller Welt zusammen. Sie sind es, die den Entwürfen internationalen Flair einhauchen und diese mit umweltverträglichen Rohstoffen von regionalen Handwerksbetrieben umsetzen lassen. Wann immer möglich wird der Einsatz traditioneller Techniken gefördert, um den Interior Designs das authentisch charmante Gesicht zu verleihen, für das die Marke Mater steht.

Leuchten von MATER DESIGN anzeigen

logo_nyta

Karlsruhe ist der Sitz des Unternehmens Nyta. Geschäftsführer Johannes Müller und Partner Johannes Marmon wurden dort einst in Produktdesign geschult und fanden dort zu ihrem Schwerpunkt der Lichtgestaltung. Diese Leidenschaft mündete 2007 zunächst im gemeinschaftlichen Aufbau des Designstudios JJOO Design. Hierunter realisierten Müller und Marmon Auftragsarbeiten im Bereich Produktgestaltung, Möbel- und Lichtdesign, initiierten aber auch designorientierte Kulturprojekte. Philosophisch sachlich und doch auch künstlerisch ging es in diesen Projekten zu; ein Brückenschlag, den die Gestalter auch mit ihrer jüngsten Unternehmung, der Leuchtenfirma Nyta, meistern. Das Gründungsteam wurde mit dem Architekten Fabian Maier um einen weiteren kreativen Kopf erweitert. Credo ihres Arbeitens ist es, Leuchten und Lichtobjekte mit starker, ästhetischer Aussagekraft zu schaffen, die das Auge erfreuen und sich wie selbstverständlich in den Alltag der Nutzer einfügen. Die Freude, mit der die Gestalter von Nyta ans Werk gehen, soll im Idealfall auf die Konsumenten übergehen.

Leuchten von & NYTA anzeigen

logohand

Miguel Ángel García Belmonte gründete das junge, spanische Designlabel Pott, um einen Beitrag zur Bewahrung der traditionellen iberischen Handarbeit zu leisten – nicht ohne dabei die alte und etablierte Kunst für einen neuen Ausdruck zu nutzen. Als Teil der passend benannten „Unusual Pottery“ Kollektion verbinden die Keramikleuchten, deren mit unzähligen Löchern durchbrochene Oberfläche einem Schwamm ähnelt, ambitionierte Handarbeit mit den expressiven organischen Formen des Ozeans und entdecken dabei neue formale Möglichkeiten für zeitgenössisches Design. Durch unzählige kleine Poren fließt das Licht warm und sanft aus der handgetöpferten Keramikleuchte SpongeUp, die im Inneren zu glühen scheint, und taucht den Raum in eine einzigartige Atmosphäre. Wie bei einem geheimnisvollen Lebewesen aus der Tiefe leuchtet es aus der SpongeUp heraus und tausende kleiner Lichtpunkte erzeugen ein faszinierende Spiel von Licht und Schatten.

Leuchten von POTT anzeigen

SCHNEIDLOGO

Das Wort Schneid steht für Mut und für eine Lübecker Lampen-Manufaktur, die sich für Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und regionale Zulieferer stark machen. Die Firma Schneid wurde von Niklas Jessen, einem gelernten Zimmerer, 2010 gegründet. Mit dem Architekturstudium begann auch Niklas Faszination für Gegenstände im Interior Design. Seit 2012 bringt sich Julia Mülling erfolgreich als Konzeptionistin bei Schneid ein, die durch ihr Deutsch- und Französischstudium hervorragend im Umgang mit Sprache und Form ist. Gestalterisch versteht sich Schneid in der Tradition des skandinavischen Denkansatzes und bewegt sich in den Entwürfen meist zwischen schlichter Formalität, Minimalismus und Funktionalität. Inzwischen gibt es drei Lampen-Kollektion aus Holz: „Serie A“, „Zappy“ und „Eikon.“ Alle Schneid Produkte folgen der gleichen Philosophie: Ästhetische Objekte, die einen hohen Anspruch an Ökologie, Lokalität, Innovation und Fairness gegenüber unseren Mitmenschen und der Umwelt haben.

Leuchten von SCHNEID anzeigen

lightyears LOGO

Die Firma Lightyears wurde mit der Idee gegründet, beim Thema Licht neue Wege zu gehen. Mit innovativen Ideen versucht Lightyears seitdem funktionale, ästhetische Beleuchtung neu zu definieren und dabei nur die besten Ideen umzusetzen. Licht ist Voraussetzung für Leben, was für große Zusammenhänge ebenso gilt wie für den persönlichen Wohnbereich. Daher liegt es auf der Hand, dass man hohe Ansprüche an die Lampen stellt, die einen täglich umgeben, und bei denen ein logischer Bezug zwischen Form und Funktion vorhanden sein muss. Auch wenn eine Lampe in erster Linie für gute Lichtverhältnisse sorgen soll, muss sie auch ein ästhetischer Anblick sein – eingeschaltet ebenso wie ausgeschaltet! Wie der Name schon sagt, hat sich Lightyears auf Leuchten spezialisiert und hat ganz unbescheiden das Ziel, „anderen um Lichtjahre voraus zu sein.“ „Unseren Produkten eine progressive und zeitlos ästhetische Form zu geben, gehört zu unserer Philosophie. Erreicht werden soll dies durch funktionales Design und raffinierte Technik.“  Um dieses Ziel zu erreichen arbeitet Lightyears mit international anerkannten Designern zusammen, die für ihre Originalität und Innovationskraft bekannt sind.

Leuchten von LIGHTYEARS anzeigen

rs-logo_red

Roomsafari gestaltet und vertreibt seit 2001 Begleiter für ein entspanntes Leben und Arbeiten und sorgt dabei gleichzeitig dafür, dass auch andere gut leben und arbeiten. Hinter Roomsafari verbergen sich die beiden Designer Christine Nogtev & Chul Cheong, die auf soziales Engagement und Nachhaltigkeit setzen. Alle Produkte werden in Berlin von der „Vereinigung für Jugendhilfe,“ einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen hergestellt, mit denen Roomsafari eng zusammenarbeitet. Auf internationalen Ausstellungen ist Roomsafari präsent und tritt direkt mit Ihrer Bezugsgruppe und Interessenten in Kontakt. Die dort geführten Dialoge werden dann in der Jugendhilfewerkstatt in anfassbare Produkte umgewandelt. Dabei arbeitet das Design-Duo von den ersten Prototypen bis zur Endverpackung sehr eng direkt vor Ort. Roomsafari kauft die Materialien in Deutschland bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ein, um Handel und Handwerk vor der Haustür zu stärken und Transportwege abzukürzen. Weitere Grundsätze sind materialsparende Bauweise, Transportfreundlichkeit, einfache Montage und Langlebigkeit.

Leuchten von ROOMSAFARI anzeigen

David Trubridge

Neuseeland ist der Ort, an dem der britische Designer David Trubridge nach langer Abenteuerreise heimisch werden und sein Unternehmen David Trubridge Design gründen sollte. Ein Unternehmen, das sich der ethisch verantwortungsvollen Herstellung von Leuchten und Möbeln verschrieben hat und mit originellen wie kunstvollen Produkten überzeugt. Das Jahr 1998 markierte für David Trubridge Design die Wende vom pazifischen Kleinkunstbetrieb zum Unternehmen von internationalem Rang. Offiziell geschätzt und gewürdigt wurden die Arbeiten Trubridges bereits zuvor durch zahlreiche Ausstellungen und ebenso vielen Auszeichnungen. Leuchten der Marke Trubridge bergen stets Zitate aus der Natur, werden aus Naturmaterialien hergestellt und äußerst effizient wie umweltschonend verpackt. Seit 2011 sitzt das Unternehmen am neuseeländischen Standort Whakatu, Hawkes Bay.

Leuchten von DAVID TRUBRIDGE anzeigen

domus_logo

„Licht zum Wohnen“ ist eine treffende Beschreibung der DOMUS Leuchtenkollektion und seit der Unternehmensgründung im Jahr 1966 wesentlicher Bestandteil unserer Philosophie. Licht erweckt Leben. In der Innenarchitektur ist es ein eigenständiges Element, man spricht auch von der vierten Dimension des Raumes. So stehen DOMUS-Leuchten für mehr als die bloße Ausleuchtung eines Raumes.
Die Wirkung einer Leuchte ist uns selbstverständlich, ihre Wirkung auf Mensch und Raum unser Augenmerk. DOMUS-Leuchten haben eine besondere Qualität – das Licht ist angenehm und wohltuend für die Augen. Sie vereinen Funktionen und menschliches Maß.
Lassen Sie sich begeistern von den vielfältigen Formen und Lichtbestimmungen der DOMUS-Kollektion. Entdecken Sie das Licht zum Wohnen, zum Leben und Träumen.
Nachhaltigkeit: Neben der natürlichen Schönheit von massivem Holz kommt bei den Produkten aus dem Hause Domus der ökologische Aspekt hinzu:
DOMUS verwendet nachwachsende natürliche Rohstoffe, wo immer es geht. Holz, handwerklich verarbeitet in vielerlei Erscheinung, ist der klassische Werkstoff.
DOMUS verzichtet auf die Verwendung von Lacken zugunsten von Pflanzenölen und natürlichen Wachsen. So bleibt die offenporige Schönheit des Holzes erhalten.
DOMUS will beweisen, dass auch ein technisches Produkt mit ökologischer Verantwortung hergestellt werden kann – wenn man nur bereit ist, sich Gedanken zu machen
DOMUS bekennt sich bewusst zum Standort in Deutschland mit seinen hohen Auflagen für den Umweltschutz. Auch bedeutet die hiesige Produktion kürzere Transportwege und damit eine geringere Umweltbelastung

Leuchten von DOMUS LICHT anzeigen

Logowoodendot

Das Erfolgsrezept von Woodendot liegt in der engen Zusammenarbeit von Designern und Handwerkern. Creative Director und Produktdesigner ist Daniel Garcia, Design Techniker und zuständig für die Kommunikation ist José Vargas. Den letzten Schliff erhalten die Produkte von Woodendot jedoch durch die Handwerker, die jedem Objekt ihre ganz persönliche Note verleihen.

„Ein bessere Welt wird möglich durch Nachhaltigkeit“
Das ist die Philosophie von Woodendot. Die Produkte sollen „ehrlich“ sein und in Harmonie von zwischen Arbeit und Natur erzeugt werden. Sie entwerfen und fertigen zeitloses und haltbares Design mit starkem Charakter und vermeiden dabei unnötige Abfälle. Woodendot wählt bewusst Materialien und Fertigungstechniken, die die Umwelt schonen, und achtet auf Langlebigkeit. Die Produktion ist geknüpft an die Nachfrage und es wird nur produziert, was auch tatsächlich bestellt wird. So schont Woodendot Materialien, Energie und Ressourcen.
„Iscar: Villa de madera y solera”.
Die gesamte Produktion ist in Iscar (Valladolid), einer kleinen Stadt im Herzen der „Tierra de Pinares“ (Land der Pinien), angesiedelt, deren Bewohner sich seit Generationen der traditionellen Holzverarbeitung verschrieben haben. Iscar ist eine Stadt, die in die Zukunft blickt, ohne ihre Vergangenheit zu vergessen. Iscar ist tief verwurzelt in Traditionen und Bräuchen, die von Generation zu Generation bis heute weiter gegeben werden – Für Woodendot der perfekte Ort um Neues zu entwickeln und zu fertigen.
„Beobachten, hören, schmecken, riechen, berühren … Holz ist sinnlich und aus unserem Leben nicht wegzudenken.“
Woodendot liebt den Werkstoff Holz, weil wir uns im täglichen Leben mit diesem natürlichen und warmen Material umgeben. Holz schafft Wohlbefinden und verbessert unsere Laune. Es ist Teil der Natur und passt sich dank seiner Vielseitigkeit leicht den verschiedendsten Umgebungen an. Es ist außerdem ein starkes und langlebiges Material: Recyclebar, erneuerbar und nachhaltig. Um die Umwelt zu schonen, nutzt Woodendot Holz aus regionaler Herkunft mit Zertifikat.

Leuchten von WOODENDOT anzeigen

Teo Europe

Seit 2014 begleiten uns die zeitlos schönen Designleuchten von TEO Europe und machen mit der Bezeichnung TEO, kurz für „Timeless Everyday Objects“, ihrem Namen alle Ehre. Präsentiert werden uns die Leuchten vom Gestalterduo Lena Billmeier und David Baur, die sich bereits 2012 zu Yuno Design zusammenschlossen. Am Mannheimer Standort stellen sie sich selbst an die Werkbank, um jene Modelle und Prototypen zu formen, die sich später als typische TEO Europe Leuchten in unseren Wohnzimmern, Küchen und Schlafzimmern wieder finden. Unverkennbar werden die Entwürfe durch das ausgewogene Zusammenspiel von Glas und Metall. Diese Zweiheit zeigt sich auch in der Lichtwirkung, die direkt und indirekt die Umgebung erhellt. Diese fein abgestimmte Dualität ist der „Rote Faden“, der innerhalb der Produktfamilie TEO Europe Harmonie erzeugt und die Marke glaubhaft zeitlos wirken lässt.

Leuchten von TEO Europe anzeigen

 

raumimraumlogo

Das dreiköpfige Team von Rauminraum gründete sich 2001 und machte mit Innenraumgestaltung Furore. Zuletzt wurde Rauminraum gleich zwei Mal für den German DesignAward 2013 nominiert. Während der zahlreichen Arbeiten im Bereich des Interior Designs entwickelte sich die Gestaltung eigener Produkte mehr und mehr zum Schwerpunkt ihres Schaffens. So wendet sich das Team um Markus und Ulrike Rösner sowie Nina Geils in den letzten Jahren verstärkt der Planung und Produktion von Leuchten und Objekten zu. Besonders überzeugend ist die Lampenfamilie Pulpo mit ihrem charakteristischen Gestell aus Eichenholzfurnier und dem ausgefrästen Symbol eines Octopus. Der Schirm wird aus feinem

Chintz per Hand gearbeitet. Innenseitig sind die Schirme goldfarben, damit Pulpos Licht noch schöner strahlt. Alle von Rauminraum entwickelten Objekte werden in enger Zusammenarbeit mit deutschen Herstellern produziert.

Leuchten von RAUMINRAUM anzeigen

Frandsen

Leuchten für Menschen, denen Geschmack wichtiger ist als der Preis – das ist die Unternehmensphilosophie des dänischen Herstellers. Alle Designprodukte von Frandsen stehen für diese Einstellung und vereinen ausgewählte Materialien mit einer hochwertigen Produktion. So soll jede Leuchte dazu beitragen die passende Atmosphäre für das jeweilige Zuhause zu erzeugen. Das Unternehmen wurde 1968 von Benny Frandsen in Brædstrup gegründet. Er beginnt damit eine ikonische Kugellampe zu designen. Ursprünglich ist die BALL als Wandleuchte konzipiert, sukzessive folgen die BALL Pendel- und Tischleuchte. Diese zeitlose Form etabliert sich in den folgenden Jahrzehnten als Leuchten-Klassiker. Frandsen wird mehrmals auf der LIGHTSHOW Ausstellung in London ausgezeichnet und erhält den Formland Design Preis. Bis heute stehen bei Frandsen Qualität und Stil im Mittelpunkt. Das Unternehmen hat seinen Focus im Bereich der Wohnbeleuchtung, der Produktion von Lampenschirmen und dem technical lighting.

Leuchten von FRANDSEN Lighting anzeigen

decafe

Decafé ist der Name eines innovativen spanischen Herstellers, der Kaffeesatz in sinnliche Leuchten und Wohnaccessoires verwandelt. Gegründet wurde die Marke von Designer Raul Lauri, der mit seinen originellen Leuchten wahren Erfindergeist bewies und dafür zuletzt 2012 mit dem Salone Satellite Award ausgezeichnet wurde. Einige Jahre sollte es dauern, bis Lauri den Kniff heraus hatte, um aus der Verbindung von Kaffeesatz, Biobindemitteln, Druck und Wärme einen exklusiven Rohstoff entstehen zu lassen. Das Ergebnis sind Leuchten, deren Beschaffenheit robust, langlebig und äußerst nahhaltig ist. Wird eine Decafé Leuchte nicht mehr gebraucht, kann sie kompostiert werden und fließt in das Ökosystem zurück. Haptisch angenehm, optisch interessant und nach zarter Kaffeenote duftend, verströmen die Tisch-, Steh- und Pendelleuchten des Herstellers Decafé Sinnlichkeit pur!

Leuchten von DECAFE anzeigen

logo

 Die Welt von koivuu. ist ästhetisch, formschön und ganzheitlich umweltbewußt. Alle Komponenten einer koivuu. Leuchte werden aus den hochwertigsten Materialen, überwiegend in Handarbeit, in Deutschland gefertigt – ohne dabei unsere Natur und uns Menschen außer Acht zu lassen. Die freie Designerin Andrea Scholz ist der kreative Kopf von Koivuu. Die Berlinerin liebt das Besondere, das Exklusive, das Handwerk, die Natur und die Menschen. Mit ihrer ersten eigenen Kollektion von Leuchten, ist es ihr gelungen all ihre Vorlieben zu vereinen. Die Stoffe für die koivuu.Leuchten werden im aufwendigen Handsiebdruckverfahren auf feinstes biologisches Leinen in Berlin gedruckt. Die umweltfreundlichen Druckfarben sind auf Wasserbasis, jeder Farbton wird von Hand angemischt und auf das jeweilige Sieb aufgetragen. Je mehrfarbiger ein Stoff ist, desto aufwendiger die Herstellung, da jeder Farbton eines Stoffmusters eine eigene Druckform erfordert. Somit ist jeder manuelle Handsiebdruck ein Unikat. Der biologische Flachs, aus dem das Leinen später gewebt wird, ist bei unseren Nachbarn in Frankreich und in den Niederlanden ganz ohne Verwendung chemischer und künstlicher Hilfsmittel gewachsen. Alle Erzeugungs- und Verarbeitungswege sind nach internationalen Standards kontrolliert und zertifiziert. KOIVUU. HANDMADE WITH LOVE IN GERMANY

Leuchten von KOIVUU anzeigen

Lukkizzi-Logo

Lukkizzi ist ein Label für moderne handgemachte Designleuchten, die vor allem eines sind: zeitlos, schlicht und elegant. Seit 2010 entwirft und fertigt die studierte Architektin und Designerin Silke Grabowicz in ihrer Berliner Manufaktur Leuchten mit klassischen Textilschirmen, die eigenen Kollektionen entstammen oder limitierte Einzelstücke darstellen. Darüber hinaus steht das Designlabel Lukkizzi in Kooperation mit Berliner Traditionsbetrieben, sodass alle Leuchten der Marke das Qualitätssiegel “made in Berlin” tragen. Das Team rund um Firmengründerin Grabowicz arbeitet nach der Prämisse scheinbar einfache Designleuchten zu gestalten, die ihre Liebe zum Detail zum Ausdruck bringen.

Leuchten von LUKKIZZI anzeigen

Formagenda-Logo Hersteller

Auf den Designer Benjamin Hopf geht die Gründung des Leuchtenlabels Formagenda im Jahr 2008 zurück. Als studierter Industriedesigner machte sich Hopf bereits lange zuvor mit Auftragsarbeiten und Eigenproduktionen einen Namen und etabliert sich seit 2007 im Segment Inneneinrichtung immer weiter. München ist die Wirkungsstätte des Gestalters, wo auch die Designleuchten der Marke Formagenda entstehen, die uns so schnell ans Herz wachsen. Genau damit erfüllt sich die Absicht des Designers, denn für Emotionen und Charakter sollen die Leuchten dieser Marke stehen. Dass Benjamin Hopf seine ganz eigene Handschrift gefunden hat, um den Designleuchten diese Eigenschaften zu verleihen, zeigt jede Formagenda Leuchte klar und deutlich. Auf geometrische Grundformen bauen die Designerleuchten und Lampen auf, sorgen damit für eine angenehm reduzierte Formensprache, der es am gewissen Etwas jedoch nicht mangelt.

Leuchten von FORMAGENDA anzeigen

FARO

Leuchtenmanufaktur Faro ist ein spanisches Traditionshaus für Lampen und Leuchten. Seit 1945 beschert es Generationen von Menschen mit interessanten Leuchtendesigns, die den Alltag in jedem Wohnraum bereichern. Glanzvolles Leuchten trifft hierbei auf sachliche Form. Stets ist diesen ein kleiner Clou beigefügt, der die Designleuchten des Herstellers zu etwas ganz Besonderem werden lässt. Doch die Tisch-, Steh-, Wand- und Pendelleuchten der spanischen Manufaktur sind mehr als reine Raumdekoration. Damit die Lampen und Leuchten auch durch Funktionalität und qualitativ hochwertiger Verarbeitung glänzen, arbeitet Hersteller Faro mit seinen Designern eng zusammen. Ganz gleich, ob es sich dabei um hauseigene oder externe Leuchtengestalter handelt, die unmissverständliche Formensprache der Firma Faro ist den Leuchten immer anzusehen. Im Laufe der langen Unternehmensgeschichte entwickelte Faro eine Expertise im Finden der richtigen Partner und schafft damit Produkte, die überzeugen. Qualität, Funktionalität und Ästhetik gehen bei Leuchtenhersteller Faro Hand in Hand.

Leuchten von FARO BARCELONA anzeigen

Licht. Form. Kultur. Das sind die Leitsätze von BYOK. Der gelernte Tischler Kai Byok studierte an der Scuola Politecnica di Milano Industriedesign, wo er eine präzise, beinahe nordische Materialästhetik entwickelte. Schließlich gründete er im Jahr 1996 die Firma K.B. Form, die sich zu BYOK wandelte. Die Hamburger Manufaktur stellt hochwertige Leuchten für den Wohn- und Objektbereich her und überzeugt durch klare Formensprache sowie hochwertige Materialien. Kai Byok nutzt sein Wissen über konstruktive Produktionsprozesse, um zeitlose Designerleuchten mit höchstem handwerklichen Anspruch zu gestalten.

Zwei Produkte sind dafür im Jahr 2010 mit dembegehrten Designpreis RedDot Award ausgezeichnet worden und wurden im Jahr 2011 für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert: die Pendelleuchte Piani Lungo, ein dünnes Aluminiumband mit integrierten LED-Leuchten und die minimalistische Tischleuchte Nastrino. Im Produktsegment Living Light werden vorwiegend Materialien wie Aluminium in verschiedenen Oberflächenausführungen oder Opalglas verwendet, dazu dezente Farben, die das puristische Design unterstreichen. Jede Leuchte ist Teil einer Produktlinie, sodass sich die einzelnen Objekte passend ergänzen lassen. Denn Lampen & Leuchten von BYOK sollen mit jedem Interieur harmonieren.

 

Leuchten von BYOK anzeigen

Die Geschichte des dänischen Traditionshauses Le Klint reicht zurück bis an die Anfänge des 20. Jahrhunderts. Der Architekt Jensen Klint schuf einen gefalteten Lampenschirm, dessen Ästhetik bis heute ikonisch für die Lampen & Leuchten von Le Klint ist. Seit 1943 stellt das Familienunternehmen hochwertige Designerleuchten per Hand her und erlangte weltweite Bekanntheit für die außergewöhnlichen Entwürfe.

Ein Klassiker skandinavischen Designs ist die Leuchten-Serie Le Klint Classic. Und diese steht auch heute noch stellvertretend für die Grundsätze des familiengeführten Betriebs – Funktionalität, Ästhetik und Qualität. Das Team arbeitet dabei mit renommierten Designern und Architekten zusammen, um sich stetig zu modernisieren, ohne dabei die ikonische Formensprache zu kompromittieren.  Seit 1972 sorgt die von Jan Klint gegründete Stiftung ebenfalls für das Wohl der Mitarbeiter. An der Geschichte der traditionsreichen Leuchten-Manufaktur kann man ein Jahrhundert von dänischem Design nachvollziehen. So überrascht es nicht, dass Le Klint seit 2005 zum offiziellen Lieferanten des dänischen Königshauses ernannt wurde. Oft kopiert, doch nie erreicht! Die Designerlampen von Le Klint verkörpern dänisches Design in Höchstform.

Leuchten von LE KLINT anzeigen

%d Bloggern gefällt das: