Designer im Portrait: Arne Jacobsen

Arne Jacobsen ist wohl einer der bekanntesten skandinavischen Architekten und Designer des letzten Jahrhunderts. Grund genug, heute einmal das kreative Schaffen des Dänen näher zu beleuchten. Denn neben Lampen & Leuchten entwarf der Allrounder ebenfalls eine Vielzahl von Gebäuden und Möbelstücken. Die Entwürfe von Arne Jacobsen sind dabei stets funktional und zeitlos und werden noch viele Generationen von Designern beeinflussen.

Der Werdegang von Arne Jacobsen

Arne Jacobsen wurde 1902 in Kopenhagen geboren und verstarb ebenda im Jahre 1971. Er konnte sich glücklich schätzen, in sogenannten gutbürgerlichen Verhältnissen aufzuwachsen. Denn Arne zeichnete gern. Nach der Ausbildung zum Steinmetz studierte er auf Wunsch seines Vaters Architektur an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen. Im Anschluss arbeitete er an vielen öffentlichen Projekten bis er im Zweiten Weltkrieg vorübergehend nach Schweden floh. Seinen Stil könnte man am besten mit ‚funktional‘ und ‚modern‘ beschreiben.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen

Arne Jacobsen, Bildquelle: Louis Poulsen

Ab dem Jahr 1956 lehrte er als Professor an der Königlich Dänischen Kunstakademie und begann eines seiner bekanntesten Projekte. Die Arbeit am SAS Royal Hotel in Kopenhagen lässt sich in seiner Dimension kaum fassen.

DesignOrt Blog: Designer im POrtrait: Arne Jacobsen Kaiser Idell T Luxus aus der Serie von Christian Dell

Sessel ‚Egg Chair‘ / ‚Das Ei‘ Design: Arne Jacobsen und Tischleuchte Kaiser Idell T Luxus Design: Christian Dell

Denn neben dem Bau des ersten Wolkenkratzers in Kopenhagen war Arne Jacobsen ebenfalls mit allen weiteren Details betraut. Einflüsse von Kaare Klint und Mies van der Rohe sind dabei nicht zu übersehen. So entwarf er neben dem imposanten Gebäude eben alles, was ein Hotel so benötigt, angefangen mit allen Textilien, über das Besteck bis hin zu allen Designerleuchten. Diese Gestaltungsfreiheit wäre heute kaum denkbar. Aus dieser Zeit stammen auch seine berühmten Sitzmöbel ‚Egg‘ und ‚Swan‘. (Quelle)

Während ein Teil der Möbel von Fritz Hansen in Serie produziert wurden und heute noch werden, blieben andere als Einzelstücke nur dem Hotel vorbehalten. Heute gehört das Bauwerk von 1960 zur Radisson Gruppe.

Designer im Portrait: Arne Jacobsen Radon F Stehleuchte in Gelb Lightyears Republic of Fritz Hansen

Sessel ‚The Swan‘ / ‚Der Schwan‘ Design: Arne Jacobsen und Radon Stehleuchte Design: Sandgren Jakobsen

AJ Leuchtenserie

Für das SAS Royal entstand eine Leuchtenserie, die wir heute unter dem Namen AJ kennen. Das Design dieser Lampenfamilie ist so schlicht, wie es aufregend ist. Kein Element an diesen Designerleuchten ist überflüssig. Der ikonische Lampenschirm ist abgeschrägt, wodurch sich der Lichtkegel erheblich vergrößert.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen Poulsen AJ Table Tischleuchte

Tischleuchte, Louis Poulsen, AJ Table in Schwarz, Design: Arne Jacobsen

Zudem reflektiert die helle Innenseite das Licht zusätzlich. Lampenständer und Fuß sind ebenfalls asymmetrisch miteinander verbunden, was für eine interessante Optik sorgt. Und ob die runde Aussparung im Lampenfuß denn tatsächlich von Arne Jacobsen für einen Aschenbecher gedacht war, werden wir wohl nie erfahren.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen AJ Stehleuchte

Stehleuchte, Louis Poulsen, AJ Floor in Midnight Blue, Design: Arne Jacobsen

Heute legt Louis Poulsen diese Serie in immer wieder neuen Farben auf. Dadurch passen die AJ Designerleuchten stets zu modernen Interieurs. Gleichzeitig werden ältere Modelle dadurch zu wahren Sammlerstücken.

Designer im Portrait: Arne Jacobsen AJ Wand Poulsen

Wandleuchte, Louis Poulsen, AJ Wall in Weiß, Design: Arne Jacobsen

Und die formvollendete AJ Wandleuchte ist selbstverständlich auch für den Außenbereich geeignet.

AJ Royal

Eine weitere Designerleuchte, die im Zuge des Hotelbaus des SAS Royal entstand, ist die Pendelleuchte AJ Royal. Der klassische halbrunde Lampenschirm sorgt für blendfreies Licht bei einer ordentlichen Lichtausbeute. Lediglich kleine Öffnungen auf der Oberseite des Lampenschirms dienen hier als Zierde. Im eingeschalteten Zustand jedoch sorgen diese für diffuses Licht und einen eleganten Hingucker. Diese zeitlose Hängelampe ist ideal, um Tische zu beleuchten.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen Pendelleuchte AJ Royal von Poulsen

Pendelleuchte, Louis Poulsen, AJ Royal, Design: Arne Jacobsen

Bellevue Leuchtenserie

Eine weitere Leuchtenserie von Arne Jacobsen, die wir nicht missen möchten, ist die Bellevue Lampenfamilie. Dieses ikonische dänische Design wird heutzutage von &tradition aufgelegt. Auch hier sorgen neue Farbvarianten regelmäßig für eine moderne Verjüngungskur.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen Stehleuchte Bellevue AJ7 &tradition

Stehleuchte, &tradition, Bellevue AJ 7 in Grau, Design: Arne Jacobsen

Die Bellevue Leuchtenserie wurde bereist 1928 auf den Markt gebracht und steht stellvertretend für den Stil von Arne Jacobsen. Beeinflusst vom Bauhaus stand zunächst die Funktion im Vordergrund. Als Endprodukt entstanden Designs, die radikal vereinfacht wurden und gleichzeitig von zeitloser Schönheit sind.

Designer im Portrait: Arne Jacobsen Bellevue Table messing &tradition

Tischleuchte, &tradition, Bellevue AJ 8 in Messing, Design: Arne Jacobsen

Sein ikonisches Bellevue Design mit beweglichem Schwanenhals kombiniert hier bereits einen asymmetrischen Lampenschirm. Diese formvollendete Lampenfamilie hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt.

DesignOrt Blog: Designer im Portrait: Arne Jacobsen Wandleuchte Bellevue AJ9 &tradition

Wandleuchte, &tradition, AJ 9 in Schwarz und Stahl, Design: Arne Jacobsen

Wir hoffen, euch haben unsere Designklassiker gefallen. Wie immer findet ihr viele weitere Informationen rund um Licht und Beleuchtung in unserem Blog. Oder schaut doch einmal auf unseren Pinnwänden auf Pinterest!

Alle Lampen  & Leuchten auch im Onlineshop DesignOrt: Louis Poulsen, &tradition, Lightyears.

 

Weiterlesen

Designer im Portrait: Birger Dahl

Die Designwelt von Le Klint

Designer im Portrait: Lisa Johansson-Pape

Die Designwelt von Secto Design

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

%d Bloggern gefällt das: