Eine gastronomische Reise: Café- und Restaurantbeleuchtung Teil 1

Sommerzeit ist Reisezeit – und aus diesem Grund nehmen wir Euch heute mit auf eine Entdeckungstour in Sachen Café- und Restaurantbeleuchtung. Gerade in der Gastronomie leistet die Beleuchtung einen essentiellen Beitrag zu Erfolg oder Misserfolg einer Unternehmung. So manch eine Bar oder ein Restaurant wird aufgrund ihres angenehmen Ambientes aufgesucht oder erlangt auch durch ein gelungenes Design Bekanntheit über Landesgrenzen hinweg. Im Mittelpunkt bei der Café-, Bistro-, Bar- und Restaurantbeleuchtung steht neben einer anregenden Gesamtstimmung die Beleuchtung der Tische und des Thekenbereichs. Je nach Räumlichkeit bedarf es hier eines Beleuchtungskonzepts, das Umgebungslicht und akzentuierte Beleuchtungsbereiche miteinander kombiniert. Selbstverständlich spielt bei der Auswahl der passenden Gastronomiebeleuchtung aber auch der Stil des Interior-Designs eine wesentliche Rolle. Aus diesem Grund haben wir eine kleine Reise angetreten und zeigen hier eine Auswahl an Leuchten und Lampen, die sich für die Beleuchtung von Cafés und Restaurants besonders eigenen. 

LZF in Stuttgart

Wir machen uns auf den Weg in den Süd-Westen: In Stuttgart am Mailänder Platz finden wir das GinYuu, ein panasiatisches Restaurant, das sich wohl am Besten in die Rubrik Systemgastronomie einordnen lässt. Was uns allerdings viel mehr interessiert als die Gaumenfreuden, ist das Interieur, das von der Ippolito Fleitz Group gestaltet wurde. Das bestimmende Material des Einrichtungskonzepts ist Holz. Es findet sich hier in all seinen Varianten und was könnte dazu besser passen, als eine Restaurant-Beleuchtung die Holz integriert. Wir sind somit wenig überrascht, doch sehr angetan hier auf die Furnierholzleuchten Pod & Poppy von LZF zu treffen. Der Hersteller aus Valencia hat sich schon in den 90er Jahren auf Leuchten aus Holzfurnier spezialisiert und bietet eine beeindruckende Auswahl an originellen Modellen, die in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich sind. So runden auch diese Pendelleuchten die harmonische Einrichtung des Asia-Restaurants vorzüglich ab. Pod und Poppy sorgen hier im Farbton Ivory White für luftige Helligkeit. Pendelleuchte Pod erinnert in ihrer Erscheinung an eine filigrane Frucht und harmoniert hervorragend mit Hängeleuchte Poppy, deren organischen Form an eine Mohnhülse erinnert.  Gemeinsam schweben sie leuchtend im Raum und verleihen ihm eine asiatische-angehauchte Stimmung. Das Holz beginnt, sobald die Lampen angeschaltet sind, zu leuchten und zeigt seine individuelle Maserung. Die gefächerten Furnierstreifen initiieren ein wunderschönes Lichtspiel mit unterschiedlicher Durchlässigkeit und bringen Wärme und Gemütlichkeit in die modern gestalteten Räume.

lzf-lamps_ginyuu

Quelle: IFGROOUP 

Spiro, MiniMikado & Link in Opatija, Kroatien

Auch weiter im Süden, an der Nordadria stoßen wir auf die faszinierenden Leuchten von LZF. Wir fahren ans Meer und kehren an der kroatischen Küste im Bevanda Hotel in Opatija ein. Im gesamten Haus lassen sich Leuchten des spanischen Herstellers finden. In der Bar zeigt sich was die Pendelleuchten des Modells Spiro können. Barbeleuchtung ist eine Kunst für sich und entscheidet maßgeblich mit, ob der Gast sich wohl fühlt oder lieber früher die Lokalität wechselt. Furnierholzleuchte Spiro in Kirsche von LZF ist mehr als nur eine Lichtquelle, sie ist inspiriert von der OP-Art und sorgt mit ihrem effektvollen Innenleben für eine einzigartige Lichtstimmung. Spiro Kirsche kommt mit einem kreisrunden Rahmen in Kirscholzfurnier, der sich wie ein ruhendes Band um das effektvolle Innenleben der Leuchte legt. Als Farbe für die innenliegenden, kreisförmigen Furnierholzstreifen wurde hier leuchtendes Gelb gewählt. Es sorgt für eine sonnige, warme Stimmung. Was könnte an diesem luxuriösen und sommerlich-entspannten Ort besser passen.

lzf-lamps_opatja

Quelle: LZF-Lamps

Caravaggio in Ascona und New York

Wir wollen weiterhin mediterranes Lebensgefühl genießen, haben aber Sehnsucht nach frischer Bergluft bekommen. Aus diesem Grund führt uns unsere Reise nun in die Schweiz. Im Restaurant Seven Easy in Ascona am Laggio Magiore gelegen, werden wir fündig. Während wir eine Pizza Verace aus dem Holzofen genießen, lassen wir den Blick über das moderne Interieur schweifen. Dabei stoßen wir begeistert auf Hängeleuchte Caravaggio in Schwarz. Dem Innenarchitekt Bernd Haller ist hier eine gelungene Kombination von modernen und rustikalen Elementen gelungen. Bei der Restaurantbeleuchtung auf Caravaggio von Cecilie Manz zurückzugreifen gibt dem Ambiente einen coolen, zeitgemäßen Look. Neben Naturmaterialien wie Holz und Stein wirkt diese Leuchte besonders souverän und chic.

Caravaggio_ascona

Quelle: Pinterest

Die Pendelleuchte Caravaggio der Marke Lightyears hat aufgrund ihres charakteristischen Lampenschirms aus gezogenem Stahl einen hohen Wiedererkennungswert. Der glockenförmige Schirm schützt die Augen vor etwaigem Blenden und gibt dennoch viel direktes Licht ab. Die Details an der Oberseite runden das ausgewogene und hochwertige Leuchtendesign ab. Durch die zweite, oben gelegene Öffnung, tritt auch an dieser Stelle subtil Helligkeit aus, dadurch wird die silberne Aufhängung und das rote Textilkabel dezent betont. Die klare, skandinavische Formensprache der Caravaggio wird durch die klare Farbgebung – sie ist in Schwarz, Weiß und Grau erhältlich –  zusätzlich unterstrichen. Nicht nur weil die Leuchte in fünf Größen erhältlich ist, kann sie sich in unterschiedliche Situationen integrieren. Auch ihr klassisches Aussehen macht sie zu einer vielseitig einsetzbaren Hängeleuchte. Wahrscheinlich ist Caravaggio aus diesem Grund ein international beliebtes Modell für die Café- und Restaurant-Beleuchtung. Im New Yorker Viertel Nolita stoßen wir erneut auf ein Einrichtungskonzept, das die Caravaggio als zentrales Element zu schätzen weiß. Das Interior-Design im französischen Restaurant Tartinery ist im schicken Industriestil gehalten und integriert einen Baum und einen offenen Kamin. Caravaggio harmoniert perfekt mit dieser roughen und dennoch gemütlichen Umgebung.

tartinery_caravaggio

Quelle: Pinterest

Nordische Restaurantbeleuchtung  mit Mingus und Orient

Zurück in Europa suchen wir eine Perle des skaninavischen Designs auf. Im The Standard in Copenhagen trifft guter Geschmack auf zeitgenössische Gestaltung. Nordische Küche und Design können hier an der Havnegade synchron zu Musik aus dem Jazzclub genossen werden – ein durch und durch sinnliches Erlebnis. Die stimmige Inneneinrichtung wurde von dem Designerduo GamFratesi gestaltet und ist ein Paradebeispiel für skandinavisches Understatement und moderne Restaurantbeleuchtung.

Klar und luftig wirken die Räumlichkeiten, ohne dabei Kühle aufkommen zu lassen. Dies ist den vielen Details, den aufeinander abgestimmten Elementen und der gekonnten Kombination von zeitgenössischem und klassischem Design zu verdanken. Einen wesentlichen Bestandteil tragen die ausgesuchten Leuchten-Modelle zur gelungenen Atmosphäre im The Standard bei. Je nach Bereich wechselt hier die Restaurant-Beleuchtung, so kann eine unterschiedliche Stimmung erzeugt werden. Neben dem Modell Mingus von Cecilie Manz kommt mit der Orient auch ein Klassiker des modernen, europäischen Designs zum Einsatz. Für die Pendelleuchte Mingus ist der dänischen Designerin ein einzigartiger Look gelungen. Das Design knüpft an traditionelle Formen an und überführt sie gekonnt in die Gegenwart.

Es handelt sich hier um eine unkomplizierte, schlichte Pendelleuchte, die sich hervorragend für Energiesparlampen eignet. Der Schirm wird aus Aluminium gefertigt und ist in Weiß, Nearly Black und vier weiteren pastellig- gedeckten Farbtönen verfügbar. Der obere Teil der Leuchte ist flach und mit einer Halterung aus Acryl ausgestattet, die das Licht durchscheinen lässt. Mingus hat eine ungekünstelte und unaufgeregte Ausstrahlung. Pendelleuchte Orient setzt mit ihrer Kupferoberfläche und dem weich-geschwungenen Schirm in dieser skandinavisch-coolen Umgebung dagegen einen warmen Akzent. Sie weist neben einem formvollendeten Design auch eine gute Lichtausbeute auf. Die Pendelleuchte wurde 1963 von Jo Hammerborg für Fog & Mørup kreiert. Heute wird diese zeitlose Designerleuchte originalgetreu von Lightyears wieder hergestellt. Die organische Formsprache vereint auf harmonische Weise die natürliche Anmutung von Kupfer mit einer Spitze aus Rosenholz. Sie ist in zwei Pendelgrößen mit 22 bzw. 34 cm Durchmesser erhältlich. Der exklusive und warme Charme der Orient bereichert Einrichtungen von diversen Cafés, Restaurants und Hotels auf der ganzen Welt.

minus_orient_the-standard
Quelle: Pinterest

ALLE LEUCHTEN VON LIGHTYEARS IM LAMPEN & LEUCHTEN ONLINESHOP DESIGNORT

ALLE LEUCHTEN VON LZF IM LAMPEN & LEUCHTEN ONLINESHOP DESIGNORT

Weiterlesen

Frische Designerleuchten für die Gastronomie

Lampen & Leuchten für das Gastgewerbe von Innermost

Gastronomiebeleuchtung von LZF

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

%d Bloggern gefällt das: